Author Topic: [ORP] Auch Rom wurde nicht an einem Tag erbaut...  (Read 1717 times)

(RIP) Lukas Rosenbaum

  • General group
  • Baby Member
  • *
  • Posts: 4
  • Honour: 0
[ORP] Auch Rom wurde nicht an einem Tag erbaut...
« on: 09 April, 2015, 11:14:23 PM »
Der Krieg, er interessierte die Bauern nur bedingt. Solange der Grundherr nicht zu den Waffen rief und keine einfallenden Horden in Begriff waren, Haus und Hof zu zerstören, hielt der Alltag die Bauern gefangen. Wichtig waren die eigenen Felder, die Ernte, das was davon abgegeben wurde und was am Ende übrig blieb.

Der König ist tot. Hoch lebe der König.

Was aber, wenn der dazu aufrief, mit Tat, weniger mit Rat, die eroberten Gebiete aufzubauen und dabei harte Taler in Aussicht stellte?
Der Vater des jungen Lukas hatte nicht lange überlegen müssen, nachdem er die Kunde von einem Ausrufer gehört hatte. Auf dem Hof war der Junge entbehrlich und Geld musste her, um einen neuen Pflug zu kaufen. Vielleicht sogar ein paar Schweine.
Er befahl Lukas zu gehen, um den Hammer für den Aufbau zu schwingen. Aufbau, von was auch immer. Egal. Hauptsache er machte seine Sache gut und brachte am Ende genügend Taler mit heim.

Also hatte der Junge sich aufgemacht.
Die Reise war keine lange gewesen und bald schon hatte er Galindia erreicht. Und jetzt? Ein wenig verloren stand Lukas am Marktplatz herum und sah sich um.

(RIP) Adolf Schmitt

  • General group
  • Baby Member
  • *
  • Posts: 18
  • Honour: 0
Re: [ORP] Auch Rom wurde nicht an einem Tag erbaut...
« Reply #1 on: 10 April, 2015, 02:06:02 AM »
Adolf had finished his shift. It was the early days, was still working on building the foundations of the Tavern. All day with his back bent to hammer nails on huge beams. When he got up because the foreman called the change of the workers. He approached in the small temporary market (the real one expected to be started building) saw a young boy, he was with a disoriented area.

Then he shouted to the boy

"Dudeeeee! Do you understand my language?"

(RIP) Emma Kruger

  • General group
  • Baby Member
  • *
  • Posts: 8
  • Honour: 0
Re: [ORP] Auch Rom wurde nicht an einem Tag erbaut...
« Reply #2 on: 10 April, 2015, 09:51:54 PM »
Zufall, Glück, Schicksal... wer kann das schon sagen. Fakt ist jedoch, dass Emma sich das Strahlen gar nicht mehr vom Gesicht wischen kann.
Hundert Silbermünzen. HUNDERT!! Ihr hatte die Nachricht ein zweites Mal vorgelesen werden müssen und noch immer kann es die Rothaarige gar nicht fassen. Nun, das mag damit zusammenhängen, dass das Weib nicht in der Lage ist, so weit zu zählen... aber allein das bedeutet doch auch, dass es unsagbar viele Münzen sind.
Natürlich gibt es die nicht umsonst und ganz eigentlich hat Emma nicht damit gerechnet, außerhalb von Königsberg Zeit zu verbringen, um diese Münzen zu bekommen... aber sie ist schließlich auch nicht die einzige, die den Weg auf sich nimmt. Und so schwer kann die Arbeit dort auch nicht sein. Zumal sie wirklich nicht dazu gemacht ist, schwere Steine oder Holz umher zu tragen. Zumindest in ihrer Vorstellung wird Emma eher dafür sorgen, dass die anderen versorgt sind. Essen muss jeder einmal und trinken erst recht.

Genau mit dieser Vorstellung trifft die junge Witwe schließlich am Ort des Geschehens ein.

(RIP) Lukas Rosenbaum

  • General group
  • Baby Member
  • *
  • Posts: 4
  • Honour: 0
Re: [ORP] Auch Rom wurde nicht an einem Tag erbaut...
« Reply #3 on: 11 April, 2015, 08:29:43 PM »
Jemand rief etwas, was Lukas nicht verstand. Seine Blicke schweiften umher, bis er einen Mann ausmachte, der zu ihm hersah, was wiederum den Jungen veranlasste, sich umzusehen. Aber hinter ihm war weit und breit keine Menschenseele. Meinte der andere ihn?
Da er ohnehin nicht wusste wohin, ging er auf den anderen zu. „Gott zum Gruße“, begrüsste er den Mann. Zwar hatte er gehört, dass der andere eine andere Sprache sprach, aber wie sonst den ansprechen, wenn man selbst die andere nicht beherrschte?
Er hob die Hand mit dem Hammer ein Stück, um zu zeigen, weshalb er hier war.

___________________

Somebody shouted something, what Lukas didn't unterstand. He looked around and saw a man, who was looking to him, what induced the boy to look back over his shoulder. But there was not a living soul. Did the other mean him?
Because Lukas did't know where to go, he went towards the other guy. „Gott zum Gruße“, he said. He has heard that the other man spoke another language, but how should Lukas speak to him, when he didn't speak this language.
He raised his hand with the hammer a litte bit, just to show, why he was here.

(RIP) Emma Kruger

  • General group
  • Baby Member
  • *
  • Posts: 8
  • Honour: 0
Re: [ORP] Auch Rom wurde nicht an einem Tag erbaut...
« Reply #4 on: 12 April, 2015, 12:59:21 AM »
Noch immer geistert die unvorstellbare Zahl 'Hundert' in Emmas Kopf umher und so ist sie einige Schritte gegangen, ohne darauf zu achten, wo sie genau hin läuft. Zugegeben, sonderlich viel ist hier auch noch nicht zu sehen. Kaum Häuser, schlammige Wege und etwas, dass wohl dazu gedacht ist, als Markt zu dienen.
Aber genau dieser Ort ist es dann auch, an dem Emma zwei Leute entdeckt. Und einer davon kommt ihr sogar vage bekannt vor. Wenn sie nun wüsste, woher...

Mit den Händen den Rock etwas raufend, läuft sie auf beide zu.
"Grüß' euch. Wisst ihr vielleicht, wo ich hin muss, um bei der Taverne zu helfen?" Viele Möglichkeiten gibt es nicht, aber vielleicht weiß einer der beiden, wer hier die Verantwortung trägt.
________________________________________

There is still the number 'hundred' in Emmas head, so she is walking a while without even knowing where her feet are taking her. But that's not that of problem, because there isn't that much to see anyway. Few houses, muddy roads and a kind of construction that could be meant to be a market.

But it is excactly this area, where Emma sees two people. And one of them, she is sure of it, she has seen before. She just doesn't know where...

With her hands she gathers her skirt and comes closer to both men.
"Grüß' euch. Wisst ihr vielleicht, wo ich hin muss, um bei der Taverne zu helfen?"* There are not that many posibilities, but maybe they know, who is the responsible person here.



*"Greetings to you. Do you know, where I have to go, to help with the tavern?"

(RIP) Adolf Schmitt

  • General group
  • Baby Member
  • *
  • Posts: 18
  • Honour: 0
Re: [ORP] Auch Rom wurde nicht an einem Tag erbaut...
« Reply #5 on: 15 April, 2015, 12:04:49 PM »
Adolf had understood that the boy did not speak his language. When approached, beckoned with the hammer, then said three simple words. In his years in Pomerania, where he was assistant of the doctor of the Duke Heinrich, had learned a bit of German (if it was german), and this time he realized what he had told the boy "God be with you".
He greeted the young man with a big smile, then he thought, "Now I try to say something in German, we hope not to mention the huge crap!".
It is even closer to the boy, put his hand on his shoulder and said, a little embarrassed, "Hallo! Ich nenne Adolf. Da in Preußen von ein paar Tagen. Wie heißt du?", and then told him "Sie sehen, wo Sie Taverne zu bauen? Da ist er! Das ist, was!", at the end he pointed with his hammer the excavations and foundations that were right in front of the two mans. While Adolf was trying to talk with a strange "German", arrived and approached the two men a beautiful girl, with hair of the color of fire. Although she spoke in German, perhaps she was looking for the construction site of the tavern. But this time Adolf had not understood. But he tried again with his rusty German "Hallo! Adolf sind, wie Sie anrufen? Sie sind für die Kneipe? Leider ist direkt vor uns!".

At the end he thought "my German is just disgusting. I hope that they understand a little ..."

(RIP) Emma Kruger

  • General group
  • Baby Member
  • *
  • Posts: 8
  • Honour: 0
Re: [ORP] Auch Rom wurde nicht an einem Tag erbaut...
« Reply #6 on: 21 April, 2015, 04:30:59 PM »
Die Stirn kräuselt sich für einen Moment, denn das Weib hat durchaus Schwierigkeiten, das Gesagte zu verstehen. Dennoch ist der Ton freundlich und so hindert die Rothaarige nichts daran, ein breites Lächeln auf den Lippen erscheinen zu lassen.
Was allerdings einfach zu verstehen ist, ohne dass es die selbe Sprache bedarf, ist die Tatsache, dass der eine seinen Namen gesagt hat. Und darauf kann sie doch auf jeden Fall Antwort geben.
"Ich bin Emma. Emma Kruger. Und ich bin hier, um beim Aufbau zu helfen." Die Augen folgen der Geste Adolfs und ein Nicken folgt. "Und scheinbar bin ich hier richtig. Was muss ich tun?"

___________________________________
The front of her head wrinkels for a moment, as the woman definitely has her difficulties to understand the words of the man. But, the voice sounds friendly and so there is no reason to not bring a wide smile on her lips.
The thing she understood the easiest - and she would have even without the same language - is the mention of the man's name. And of course this is something she can reply to.
"Ich bin Emma. Emma Kruger. Und ich bin hier, um beim Aufbau zu helfen." Her eyes follows the direction of Adolfs gesture and a nod follows. "Und scheinbar bin ich hier richtig. Was muss ich tun?"*


* "I am Emma. Emma Kruger. And I am here to help with the construction." "And it seems that I am at the right place. What do I have to do?"